Wellnesshotel Bodenmaiser Hof Bayerischer Wald - Stylish bayerisch!

Der Berg Großer Falkenstein im Bayerischen Wald

Der Große Falkenstein liegt mit 1.315 m Höhe im Bayerischen Wald, er gehört zum Falkenstein-Rachel-Gebiet des dortigen Nationalparks. Von seinem Gipfelkreuz reicht der Blick auf den Kleinen Falkenstein, den Großen Rachel, den Großen Arber und den Großen Osser, auch die Stadt Zwiesel ist zu erkennen.  

Wellness-Pauschale Geschenkte Tage

3 oder 4 Übernachtungen
buchbar zwischen 15.07. - 16.09.2018
ab € 443,-- Preis pro Person
Anfragen / Buchen »

Wellnessangebot WM Packerl

5 oder 7 Übernachtungen
buchbar bis 15.07.2018  -  30.10.2018
ab € 509,-- Preis pro Person
1 Kind bis 12 Jahren ist in der Übernachtung frei ! (Zimmer der Eltern)
Anfragen / Buchen »

Wellness-Angebot Schnuppertage

3 oder 4 Übernachtungen
(bei 4ÜN 1 Tag geschenkt!)
ganzjährig buchbar
ab € 436,-- Preis pro Person
Anfragen / Buchen »

 
Kusstage Wellnesspauschale

2 Übernachtungen
ganzjährig buchbar
ab  € 422,-- Preis pro Person
Anfragen / Buchen »

Bergsommerwoche Wellnessangebot

7 Übernachtungen
buchbar 15.07. - 09.08.2018
ab € 648,-- Preis pro Person
Anfragen / Buchen »

Packerl mit Herz Wellnesspauschale

3 oder 4 Übernachtungen
buchbar 25.02. - 16.12.2018
Extra-Zuckerl: Nutzung des HeimatSPA & WasserWelten am Abreisetag bis Abends inkl. Nachmittagsbüffet
ab € 532,-- Preis pro Person 
Anfragen / Buchen »

 

Aufstieg zum Großen Falkenstein

Der Große Falkenstein ist einer der Gipfel, deren Erklimmung sich absolut lohnt. Dementsprechend gibt es sehr gut ausgeschilderte Wanderwege ab den Ausgangspunkten Kreuzstraßl, Zwieslerwaldhaus und Scheuereck. Die Wanderwege tragen die botanischen Namen “Heidelbeere”, “Silberblatt”, “Eibe” und “Esche”, jede der Wanderungen zum Gipfel kann rund zwei Stunden dauern. 

Wer den Aufstieg ab der Höllbachschwelle wählt, der allerdings nur geübten Wanderern mit festem Schuhwerk zu empfehlen ist, gelangt zum Höllbachgspreng. In diesem Felsengebiet, das mit seinen extrem steilen Rändern in der letzten Eiszeit entstanden ist, strömt der Höllbach durch eine enge Schlucht zwischen haushohen Gneisfelsen und stürzt dann als Wasserfall hinab in einen See. 

Der Baumbestand besteht aus Bergahorn, Rotbuche, Gemeine Fichte, Bergulme und Weißtanne. Im Unterwuchs finden sich der seltenen Gebirgs-Frauenfarn, Sonnentau, Siebenstern, Türkenbund und Ungarischer Enzian. Noch wesentlich seltener ist die Schwefelflechte, die auf den Felsen gedeiht. Durch die Schlucht gelangen die Wanderer zum Falkenstein-Gipfel.  

Das Falkenstein-Schutzhaus

Auf dem Gipfel des Großen Falkensteins befindet sich das schon 1932 errichtete Falkenstein-Schutzhaus, das heute der Bayerische Wald-Vereins betreibt. Es wird im Sommer täglich, im Winter am Wochenende bewirtschaftet, dort sind auch Übernachtungen möglich. Schon nach seiner Errichtung in den 1930er Jahren bot es 30 Übernachtungsplätze, seit einer Renovierung in den 1970er Jahren können dort inzwischen bis zu 60 Personen übernachten. einb

 
 
------
 
 

Hotel Bodenmaiser Hof
Inh. Wolfgang Geiger e.K. 
Rißlochweg 4
94249 Bodenmais

Tel +49 (0) 9924 954-0
Fax +49 (0) 9924 954-40
info@bodenmaiser-hof.de

Impressum / Datenschutzerklärung / AGB

 
 
Bodenmais - Bayerisch EDEL
Leading SPA Resort
Wellness Aphrodite
HolidayCheck Quality Selection
Lux Awards 2017
Wellvital Bayern
Premium SPA Resorts
 
Bodenmais - Bayerisch EDEL
Leading SPA Award
Wellness Aphrodite
 
Holiday Check Quality Selection
Der Bayerische Wald
Wellvital Bayern